Furtwängler (Parthas/Wolke)

(Auch in japanischer Übersetzung erhältlich)

----------------

Die biografische Auseinandersetzung mit Wilhelm Furtwängler geschieht oft in Extremen: Je nach Standpunkt des Autors wird er als politischer Opportunist, gar als Parteigänger der Nazis dargestellt oder bewundernd als Retter der Verfolgten eines Gewaltregimes, dem er Widerstand leistete. Das Buch setzt Furtwänglers Fama mit der Realität in Beziehung und entdeckt den Menschen, den Künstler hinter der Legende. Da auch die zeitgeschichtlichen Hintergründe einbezogen werden, entsteht nicht nur ein Musiker-Buch, sondern eine deutsche Biografie verknüpft mit vier politischen Systemen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3. völlig überarbeitete und ergänzte Auflage (im Wolke Verlag)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus der Kritik:

 

Diese Biografie setzt Maßstäbe für einen Mythos.

(Der Spiegel)

-

Haffner kann nach Recherchen und Gesprächen mit

Zeitzeugen viele Irrtümer korrigieren. (Focus)

-

Haffner hat glänzende Arbeit geleistet.

(Klaus Geitel in der Berliner Morgenpost)

-

Haffner setzt auf Sachlichkeit, wo viele Furtwängler-

Biographen zuvor beweihräucherten.

(Deutschlandfunk)

-

Man  könnte noch seitenlang seiner Begeisterung Ausdruck

verleihen über dieses kenntnisreiche, ideologiefreie, den Leser

zwar in seinen Bann ziehende, ihn aber nie indoktrinierende

Buch. Es genügt nicht nur - so durch einen umfangreichen

Anhang - höchstem wissenschaftlichen Anspruch, sondern ist

zugleich spannend wie der beste Kriminalroman und dazu noch

ein würdiges Denkmal für einen großen Künstler und

unglücklichen Menschen.

(OperaLounge)